24
Mai

13. Mittelalterliches Treiben auf Burg Bucherbach

   Posted by: lheil   in News

13. Mittelalterliches Treiben
auf Burg Bucherbach
(Püttlingen-Köllerbach)

Samstag 03.06. Sonntag 04.06. Montag 05.06.
14 – 22 Uhr 11-20 Uhr 11-18 Uhr

Freitag 02.06. um 19.00 Uhr Kulturabend in der Martinskirche: Führung und Konzert von „Pipes’n’Strings“ & Hilde Fuhs – Luther und die Reformation

Samstag ab 21 Uhr: Feuerprogramm
Sonntag 19 Uhr: Mittelalterliche Modenschau – präsentiert von natura et historia (Ottweiler)

An allen Tagen:
Handwerk, Musik, Essen und Trinken, Kinderprogramm, Schaukampf, Tanz, Gaukelei und buntes Markttreiben

Eine Veranstaltung von:
und Die Tafelrunde e.V.
Stadt Püttlingen, Kulturbüro

13. Mittelalterliches Treiben auf Burg Bucherbach am 03.-05.06.
Auch in diesem Jahr Konzertabend in der Martinskirche zum Auftakt
Ritter und viele Minnesänger beleben die Burg
Atmosphäre des Mittelalters hautnah für alle Sinne

Nun starten wir in das nächste Mittelalterliche Treiben auf Burg Bucherbach; immer noch mit Elan und dem Wunsch zur Verbesserung. Einige liebe Freunde werden dieses Jahr wieder dabei sein, die wir letztes Jahr vermissten, wie das Badehaus. Viele Teilnehmer der ersten Stunde finden sich heute noch ein, Händler wie Gäste. Inzwischen ist Pfingsten auf Bucherbach ein feststehender Termin in der Mittelalterszene des Landes. Und dennoch – Traditionen sind fragil.

Das Konzert in der Martinskirche (Freitag, 02.06., 19.00 Uhr) mit einleitender kunsthistorischer Führung steht Thematisch im Zeichen von Martin Luther – Pipes’n’Strings haben diesbezüglich recherchiert. Der Eintritt ist frei – es wird um eine Spende zum Erhalt der Martinskirche gebeten.

In diesem Jahr sollen Zwei Tavernen (Innen wie Außen) realisiert werden und die Lager im Außenbereich besser einbinden. Die Darstellung der Templerkomturei Pinningen (mit ihrem mittelalterlichen OP-Besteck) ragt hier heraus und die Bronzegießerei „Projekt Sachsenglut“ wird ebenfalls wieder ihr heißes Handwerk vorführen. Vervollständigt wird der Lagerbereich u.a. durch den Grafen von Saarwerden und die Spielgemeinschaft Teufelsburg.

Musikalische Glanzlichter beim Mittelalterlichen Treiben werden von Pipes’n‘Strings und Theoderich Nemmersatt, aber auch Andra dem Barden und dem Harfner Eques Draconis auf der Burg gesetzt. Weitere Marktakteure sind William der Zauberer und die Spielgemeinschaft Teufelsburg. Und eine weitere Harfnerin wird den Lagerbereich beleben. Der Samstag wird mit einem ausgiebigen Feuerprogramm abgeschlossen werden; sonntags findet zum Abschluss des Tages ab 19 Uhr eine mittelalterliche Modenschau statt, die von natura et historia, einem mittelalterlichen Ladengeschäft aus Ottweiler, präsentiert wird. „Wir bedanken uns bei der Inhaberin Angelika Jung, die da viel Arbeit in ein tolles und anschauliches Projekt gesteckt hat, obwohl sie eigentlich keine Zeit dazu hatte.“, so Ludwig Heil von der Tafelrunde.

Neben mittelalterlichem Trank und Speis bieten die Händler beispielsweise auch historische Gewandungen, Geschmeide, Lederwaren, Keramik und Rüstzeug feil. An Handwerk wird z.B. Bogenbau gezeigt. Für die Kinder wird u.a. Bogenschiessen angeboten. Um die Burg werden sich die Lager und die Taverne „Alkoholix“ gruppieren. Weiterhin wird bei gutem Wetter auch Ponyreiten angeboten.

Rückgrat der Veranstaltung ist das Lager der Tafelrunde, die auch programmatisch durch Schaukampf, Gaukelei, Tanz und Feuerprogramm rahmengebend mitwirkt. Interessenten für das Thema Mittelalter können dort auch Informationen erhalten.

Der Vereinsvorsitzende Ludwig Heil ist stolz darauf, seit über einem Jahrzehnt vertrauensvoll und erfolgreich mit der Stadt Püttlingen zusammenarbeiten zu dürfen. „Die Abläufe sind inzwischen eingespielt, man kennt und vertraut sich. Es ist einfach schön und schön einfach, mit der Stadt Püttlingen zusammenzuarbeiten.“ Abstriche am Programm will man bei der Tafelrunde nicht machen: „Die Veranstaltung lebt vom familiären Klima, der Konstanz und der Qualität.“

This entry was posted on Mittwoch, Mai 24th, 2017 at 14:51 and is filed under News. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.